juris Dokumentation

  • Zusammenarbeit mit den höchsten Gerichtsbarkeiten
  • Rechtsprechung, Gesetze, Literatur
  • Auswertung von über 800 Fachzeitschriften

juris Rechtsprechungsdatenbank

Verzeichnis der ausgewerteten juristischen Periodika

In der alphabetischen Übersicht der ausgewerteten juristischen Periodika für die juris Rechtsprechungsdatenbank werden sämtliche, auch nur vorübergehend ausgewerteten Zeitschriften aufgeführt. Die Spalten mit den Namen der Dokumentationsstellen enthalten die Informationen über die ggf. auch nur schwerpunktmäßigen Auswertungsaktivitäten dieser Dokumentationsstellen während der Aufbau- und Entwicklungsphase von juris. Die letzte Spalte gibt Auskunft, ab wann eine Publikation (im Regelfall) vollständig ausgewertet wird.

Als Dokumentationsstellen werden für den Zeitraum während des Aufbau- und Entwicklungssystems juris aufgeführt:

1. BAG = Dokumentationsstelle beim Bundesarbeitsgericht. Diese Dokumentationsstelle wertet seit der Aufbauphase von juris alle Entscheidungen aus der Arbeitsgerichtsbarkeit aus.

2. BFH = Dokumentationsstelle beim Bundesfinanzhof. Diese Dokumentationsstelle wertet seit der Aufbauphase von juris alle Entscheidungen des Bundesfinanzhofs aus.

3. BSG = Dokumentationsstelle beim Bundessozialgericht. Diese Dokumentationsstelle wertet seit der Aufbauphase von juris alle sozialrechtlich relevanten Entscheidungen aus.

4. juris = Dokumentationsstelle bei der juris GmbH bzw. das Bundesministerium der Justiz, das insbesondere während der Aufbauphase dokumentarische Leistungen übernahm. Diese Dokumentationsstelle wertete in der Vergangenheit alle übrigen Rechtsgebiete aus.

Mit Gründung der juris GmbH wurde der Kreis der Dokumentationsstellen um die Dokumentationsstellen beim Bundesverfassungsgericht, beim Bundesgerichtshof, beim Bundesverwaltungsgericht und beim Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen erweitert. Die dokumentarischen Leistungen der juris GmbH sind zwischenzeitlich weitgehend durch die Dokumentationsstellen übernommen worden.

Im Sommer 1988 ist für die Dokumentation ein automatisiertes Verfahren eingeführt worden, das die Dokumentationsaktivitäten aller Dokumentationsstellen steuert und koordiniert. Seit dieser Zeit werden auch die meisten bislang nur schwerpunktmäßig ausgewerteten Zeitschriften vollständig ausgewertet. Die folgende Liste ist wie folgt zu lesen:

In der Zeile "kompl. = komplette Auswertung" ist das Jahresdatum angegeben, ab dem eine vollständige Auswertung der Zeitschrift angestrebt wurde. In allen anderen Fällen wird die jeweilige Zeitschrift zumindest schwerpunktmäßig für die von den jeweiligen Dokumentationsstellen zu bearbeitenden Rechtsgebieten ausgewertet. In vielen Fällen bedeutet auch dies eine weitgehend vollständige Auswertung.