Gericht/Institution:Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
Erscheinungsdatum:06.05.2019
Quelle:juris Logo

vzbv-Stellungnahme zur Deckelung der Abschlussprovision bei Lebens- und Restschuldversicherungen

 

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Deckelung der Abschlussprovision von Lebensversicherungen und von Restschuldversicherungen Stellung genommen.

Schließen Verbraucherinnen und Verbraucher kapitalbildende Lebens- und Restschuldversicherungen ab, flossen oft hohe Provisionen an Vermittler. Dies führe zu Fehlanreizen beim Verkauf solcher Produkte. Ein neues Gesetz solle damit Schluss machen. Es sehe eine Deckelung von Abschlussprovisionen und Vergütungen an Vermittler vor. Der vzbv begrüßt den Vorstoß, sieht aber weiterhin Handlungsbedarf. Für Lebensversicherungen fordert der vzbv nach wie vor ein konsequentes Provisionsverbot.

Die zentralen Punkte der Stellungnahme:
• Der vorgeschlagene Deckel könnte Fehlanreize beim Verkauf von Restschuldversicherungen reduzieren. Gleichwohl besteht die Möglichkeit, dass die Anknüpfung an die Darlehenssumme neue Fehlanreize setzt. Es sollte daher evaluiert werden, ob Verbraucher dadurch zu einer höheren Kreditaufnahme bewegt werden.
• Um Fehlberatungen bei Restschuldversicherungen insgesamt zu unterbinden, muss der Verkauf zeitlich von der Kreditvergabe entkoppelt werden. Die Prämie für die Restschuldversicherung muss als laufender, monatlicher Beitrag ausgestaltet sein und darf nicht über den Kredit finanziert werden.
• Bei Lebensversicherungen wird der Provisionsdeckel nicht dafür sorgen, dass Verbraucher hinsichtlich Beitrag und Laufzeit bedarfsgerecht beraten werden. Der vzbv fordert daher weiterhin ein Provisionsverbot für dieses Produkt.

Weitere Informationen
PDF-Dokument Stellungnahme des vzbv zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Deckelung der Abschlussprovision von Lebensversicherungen und von Restschuldversicherungen v. 06.05.2019 (PDF, 171 KB)

juris-Redaktion
Quelle: Newsletter des Verbraucherzentrale Bundesverbandes v. 06.05.2019


Das ganze Bank- und Kapitalmarktrecht.
Auf einen Klick.

Das juris PartnerModul Bank- und Kapitalmarktrecht premium

juris PartnerModul Bank- und Kapitalmarktrecht premium

Erschließt alle Bereiche des Bankgeschäfts und beantwortet alle Fragen zum Unternehmens- und Kapitalmarktrecht.

Jetzt hier gratis testen!

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X