Gericht/Institution:Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
Erscheinungsdatum:16.10.2019
Quelle:juris Logo

Europäische Versicherungsaufsicht kritisiert hohe Provisionen bei Reiseversicherungen

 

Die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (EIOPA) hat als Aufsichtsbehörde eine Warnung an die Reiseversicherungsindustrie ausgesprochen, da sie der Auffassung ist, dass Geschäftsmodelle, die hohe Provisionen mit extrem niedrigen Schadenquoten kombinieren und ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, gegen die europäische Richtlinie über den Versicherungsvertrieb verstoßen.

Die EIOPA hat am 09.10.2019 die Ergebnisse ihrer Überprüfung des Verbraucherschutzes in der Reiseversicherung  veröffentlicht.

Es sei kein allgemeines Marktversagen auf dem Reiseversicherungsmarkt zu erkennen. Verbraucher erlitten jedoch Nachteile durch problematische Geschäftsmodelle mit Vergütungsstrukturen, die auf extrem hohen Provisionen basierten. Die durchschnittlichen Provisionen in der Reiseversicherung betrügen rund 24% der gebuchten Bruttoprämie. Einige Versicherer zahlten jedoch deutlich mehr als 50% der Prämie. Das Preis-Leistungsverhältnis sei für Verbraucher zum Teil sehr schlecht.

Einige Versicherer hätten Schadenquoten unter 20% der Bruttoprämie im Vergleich zu einer durchschnittlichen Schadenquote von 40% der Bruttoprämie, unabhängig vom Vertriebskanal. Verbraucher erhielten vielfach keine Leistungen, da rund 70% der Versicherer bereits bestehende Erkrankungen nicht abdeckten. Überschneidungen mit anderem Versicherungsschutz würden erst in der Antragsphase und nicht in der Verkaufsphase geprüft, sodass potenziell der Wert der Reiseversicherung verringert werde.

juris-Redaktion
Quelle: Newsletter des Verbraucherzentrale Bundesverbandes e.V. v. 16.10.2019


Das ganze Straßenverkehrsrecht.
Auf einen Klick.

Das juris PartnerModul Straßenverkehrsrecht

juris PartnerModul Straßenverkehrsrecht

Beantwortet jede Frage im verkehrsrechtlichen Mandat, mit Berührungspunkten zum Zivil-, Verwaltungs- und Strafrecht bis hin zum Versicherungsrecht.

Jetzt hier gratis testen!

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X