juris Nachrichten

  • Die wichtigsten Entscheidungen
  • Gesetzesentwicklungen und -vorhaben
  • Tagesaktuelle Auswahl der juris Redaktion

Die juris Nachrichten App jetzt gratis herunterladen

Login
Gericht/Institution:BGH
Erscheinungsdatum:05.08.2020
Entscheidungsdatum:28.07.2020
Aktenzeichen:4 StR 97/20
Quelle:juris Logo

Urteil im Dreifachmord von Hille rechtskräftig

 

Der BGH hat im Fall des Dreifachmordes von Hille die Verurteilung der beiden Angeklagten bestätigt.

Das LG Bielefeld hatte den 53jährigen Angeklagten wegen Mordes in drei Fällen zu lebenslanger Freiheitsstrafe und anschließender Sicherungsverwahrung und seinen 26jährigen "Ziehsohn" wegen Mordes in zwei Fällen zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt; außerdem hatte es jeweils festgestellt, dass die Schuld der Angeklagten besonders schwer wiegt. 
Nach den Feststellungen des Landgerichts töteten die auf einem Hof in Hille lebenden Angeklagten gemeinsam zwei Männer, die sie heimtückisch erschlugen. Darüber hinaus tötete der 53jährige Angeklagte einen Nachbarn auf ähnliche Weise.  

Der BGH hat die auf mehrere Verfahrensrügen und auf die Sachrüge gestützten Revisionen der beiden Angeklagten verworfen.

Das Urteil des Landgerichts ist damit rechtskräftig. 

Vorinstanz
LG Bielefeld, Urt. v. 19.07.2019 - 1 Ks – 446 Js 91/18 – 13/18 

Quelle: Pressemitteilung des BGH Nr. 104/2020 v. 05.08.2020



Zur Nachrichten-Übersichtsseite