juris Nachrichten

  • Die wichtigsten Entscheidungen
  • Gesetzesentwicklungen und -vorhaben
  • Tagesaktuelle Auswahl der juris Redaktion

Die juris Nachrichten App jetzt gratis herunterladen

Login
Gericht/Institution:BGH
Erscheinungsdatum:05.08.2020
Entscheidungsdatum:29.07.2020
Aktenzeichen:6 StR 215/20
Quelle:juris Logo

Urteil wegen Messerangriffs auf Mitarbeiterin des Jobcenters Cottbus rechtskräftig

 

Der BGH hat ein Urteil des LG Cottbus bestätigt, das einen zum Tatzeitpunkt 38-jährigern Cottbuser wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung zu acht Jahren Haft verurteilt hatte, nachdem er eine Jobcenter-Mitarbeiterin mit einem Messer angegriffen und verletzt hatte.

Der BGH hat die Revision Angeklagten gegen das Urteil des LG Cottbus verworfen. 

Das Landgericht hatte den Angeklagten wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt, weil dieser am 28.06.2019 eine Mitarbeiterin des Jobcenter Cottbus in deren Büro angegriffen und mit einem Messer unter anderem am Hals verletzt hatte. Grund der Tat war die Unzufriedenheit des Angeklagten mit den Entscheidungen der Mitarbeiterin. 

Das Urteil des LG Cottbus ist damit rechtskräftig. 

Vorinstanz
LG Cottbus, Urt. v. 13.02.2020 - 21 Ks 7/19

Quelle: Pressemitteilung des BGH Nr. 106/2020 v. 05.08.2020



Zur Nachrichten-Übersichtsseite